Brand der Lisco Gloria auf der Ostsee

Von , 11. Oktober 2010 11:46

Die Nacht zu Sonnabend den 09.10.10 wird für die 236 Menschen an Board der Lisco Gloria so schnell nicht in Vergessenheit geraten. Die Fähre Lisco Gloria der dänische Reederei DFDS, war kurz nach Mitternacht in Kiel gestartet und auf dem Weg nach Klaipeda. Nördlich der Ostseeinsel Fehmarn, kam es dann zu einer Explosion und Feuer am Board der Schiffes. Wir inzwischen bekannt ist, war dafür ein Aggregat eines Lkws verantwortlich. Alle Passagiere und Crew Mitglieder konnten gerettet werden. Sie flüchteten sich auf Rettungsinseln, herbeieilende Schiffe wie die Deutschland der Reederei Scandlines, nahmen Sie auf. Es gab 28 Verletzte.
Das Löschen des Feuers gestaltete sich aufgrund von mehreren Explosionen an Board als schwierig, inzwischen wird aber davon ausgegangen das die Feuer erlöschen sind. Da die Temperatur aber noch zu hoch sind, war noch kein Expertenteam an Board um die havarierte Ostseefähre zu begutachten. Inzwischen befindet sich das Schiff vor der dänischen Insel Langeland. Die dänischen Behörden haben deshalb die Koordination der Rettungsmaßnahmen übernommen. Spezialschiffe stehen bereit um eventuell austretende Betriebsstoffe gleich auffangen zu können, bis jetzt konnten aber keiner festgestellt werden.

2 Antworten für “Brand der Lisco Gloria auf der Ostsee”

  1. Erst recht als Angler Fan finde ich es super das Über so etwas auch geschrieben wird. Ausgezeichnet gemacht sagt ein begeisterter Hobby Angler.

  2. Hier habe ich endlich mal einen vernünftigen Bericht über das Thema gefunden, danke dafür.

Antwort hinterlassen

Panorama Theme by Themocracy