Flughafen Rostock-Laage feiert Jubiläum

Von , 16. Juni 2013 20:00

Glawe: Erreichbarkeit für Touristen und Investoren wichtig

Der Flughafen Rostock-Laage feierte am Sonnabend sein 20-jähriges Bestehen. „Erreichbarkeit ist ein Standortfaktor, der immer mehr an Bedeutung gewinnt. Dies ist vor allem für unsere touristischen Gäste, die in das Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern kommen, wichtig. Aber auch Unternehmer und potentielle Investoren legen Wert auf eine gute Anbindung“, sagte der Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus Harry Glawe in Schwerin anlässlich des Jubiläums.

„Fluggäste verfügen häufig über eine gute Kaufkraft. Gerade in den Quellgebieten Süddeutschland und der Schweiz konnten neue Zielgruppen erschlossen werden. In diesen Regionen gibt es noch Potential für Touristen, das Urlaubsland MV zu entdecken“, so Glawe weiter. Das Wirtschaftsministerium unterstützt über den Landestourismusverband Marketingkampagnen zur Bewerbung des Urlaubslandes als Flugdestination in Zusammenarbeit mit Reiseveranstaltern. „Gut angenommen wird auch der seit 2009 angebotene Shuttle-Service, der Urlauber von Rostock-Laage zu Hotels in die Seebäder, in die Seenplatte und nach Rügen bringt. Während im Jahr 2009 insgesamt ca. 1.900 Gäste den Shuttle nutzten, wurden im vergangenen Jahr bereits ca. 6.000 Shuttletickets gebucht. Das kann sich sehen lassen“, betonte Glawe.

Der Flughafen Rostock-Laage wurde Ende der 70er Jahre als Militärflugplatz der ehemaligen NVA errichtet und 1990 von der Bundeswehr übernommen. Der zivile Luftverkehr begann 1992. Auf der Grundlage eines Mitbenutzungsvertrages zwischen der Bundeswehr und der Flughafen Rostock-Laage-Güstrow GmbH wurde der vorher ausschließlich militärisch genutzte Flughafen auch zur zivilen Nutzung freigegeben. Die zivile Nutzung des Flughafens umfasst sowohl Linien- als auch Charterflüge und die allgemeine Luftfahrt.

Pressemitteilung Nr. 165/13 – 15.06.2013 – WM – Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus

Antwort hinterlassen

Panorama Theme by Themocracy