Kletterpark Boltenhagen eröffnet im April

Von , 4. April 2014 09:26

Im Ostseebad Boltenhagen (Landkreis Nordwestmecklenburg) entsteht eine neue touristische Attraktion – auf dem Gelände des evangelischen Familienferiendorfes wird am 12. April ein Kletterpark eröffnet. „Der Kletterpark ergänzt das touristische Angebot an der Ostseeküste um einen attraktiven Anziehungspunkt. Direkt an der Strandpromenade gelegen, können Urlauber und Einheimische zukünftig die sportliche Herausforderung suchen“, sagte der Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus Harry Glawe.

Der Kletterpark bietet fünf unterschiedliche Parcours von Bodennähe bis in elf Meter Höhe. Die einzelnen Durchläufe sind angereichert mit über 70 Zusatzattraktionen, unter anderem einer 80 Meter langen Seilbahn, einem elf Meter hohen Kletternetz, drei sogenannten Tarzannetzen und vielem mehr. In dem evangelischen Familienferiendorf Boltenhagen werden vor Ort auch Verpflegungs-und Aufenthaltsmöglichkeiten angeboten. Mit der Errichtung des Parks entstehen eineinhalb neue Dauerarbeitsplätze. „Gerade für Jugendgruppen, Schulklassen und Familien ist der Besuch des Kletterwaldes ein abwechslungsreicher Ausflug in die Natur. Auch Senioren oder Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen haben die Möglichkeit, einen Teil der Strecken zu erklimmen. Der Kletterparkbesuch ist eine tolle Ergänzung oder Alternative zum Strandurlaub“, sagte Glawe. Der Inhaber des Kletterparks, Harald Jordan, ergänzte: „Unsere Gäste können sogar in den Baumwipfeln surfen: Zwischen zwei Bäumen laufen zwei Stahlseile, auf denen über Rollen ein Surfbrett mit Gefälle von einem Baum zum anderen rollt. So wird das Angebot in Boltenhagen ergänzt – surfen auf den Wellen der Ostsee oder in unserem Kletterpark.“

Das Wirtschaftsministerium unterstützt das Investitionsvorhaben von 245.000 Euro aus dem Programm der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) mit Mitteln in Höhe von rund 110.000 Euro.

Pressemitteilung Nr. 97/14-04.04.2014-WM-Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus

Antwort hinterlassen

Panorama Theme by Themocracy